DIY: Retro Prints als Erinnerungsgalerie

Retro Prints als Erinnerungsgalerie

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Retro Prints und einem Holzaufsteller ein ganz persönliches Weihnachtsgeschenk für Ihre Liebsten basteln. So geht's:

Das brauchen Sie

Das brauchen Sie:

 

  • Retro Prints (z. B. im 16er-Set)
  • 3 Holzbretter (Masse: 10 x 18 cm)
  • 1 Rundstab aus Holz
  • Leim, Bohrer, Locher
  • Lederband, ca. 24 cm
  • Bleistift, Lineal
  • Buchstabenstempel und Stempelkissen

 

Retro Prints gestalten

1. Retroprints gestalten

In unserer Software oder dem Online-Editor gestalten Sie Ihre Retro Prints ganz einfach mit vorgefertigten Designs oder eigenen Texten und passenden Cliparts.
Bauteile vorbereiten

2. Bauteile vorbereiten

Sie benötigen drei Holzbretter. In die zwei Seitenteile bohren sie etwa 2 cm vom oberen Rand entfernt ein Loch im Durchmesser des Rundstabs, welches Sie zuvor am besten mit Bleistift markieren.
Aufsteller zusammensetzen

3. Aufsteller zusammensetzen

Nun Leimen Sie den Rundstab mit den beiden Aussenwänden zusammen und befestigen diese danach an der Bodenplatte.
Aufsteller bestempeln

Aufsteller bestempeln

Per Buchstabenstempel können Sie den Fuss der Erinnerungsgalerie mit einer kleinen Widmung versehen. Das könnte wie in unserem Beispiel der Titel «Bester Papa» oder der Name sein.
Retro Prints befestigen

5. Retro Prints befestigen

Lochen Sie Ihre Retro Prints gleichmässig in den oberen Ecken und befestigen sie diese mit 12 cm Lederbändern am Rundstab.
Fertig sind die Retro Prints

Fertige Retro Prints

Jeden Tag einen lieben Menschen am Schreibtisch haben mit der fertigen Erinnerungsgalerie mit Retro Prints.